In diesem Jahr erstmals in Satemin: Henrike Hohrenk

Banner Wagen und Winnen Kunstfestival Andreas Schoelzel
ANDREAS SCHOELZEL bilder aus metropolen: satemin, new york, berlin, neuhardenberg, bilbao

Wagen & Winnen – Kunstperlen in Wendland und Altmark

am 11. und 12. September 2021


Wagen und Winnen, das feine Kunstfestival in der Altmark, kooperiert nun im zweiten Jahr mit Künstlerinnen und Künstlern aus dem Wendland. Auf 55 Höfen in 45 Orten zeigen über 130 Künstlerinnen, Künstler und Gruppen ihre Arbeit. DJs, Disco und Konzerte bilden am zweiten Septemberwochenende den musikalischen Rahmen. Kinos und Theater öffnen ihre Vorhänge. Gemeinsam laden wir die Besucherinnen und Besucher zum Kunstfestival „Wagen& Winnen“ am 11. und 12. September ein. Traditionell beginnt Wagen & Winnen am Freitagabend mit einer Eröffnungsparty in Salzwedel.
Unser Motto in diesem Jahr heißt: „Blühender Blödsinn“. Wie immer ist dieses Motto ein sehr ernstgemeintes Augenzwinkern. In eineinhalb Jahren mit der Corona-Pandemie haben wir auf vieles verzichtet. Inzwischen haben wir gelernt, respektvoll mit Corona zu leben. Darum öffnen wir wieder unsere Höfe. Wir zeigen unser Handwerk, unsere Kunst, unsere Kultur. Wir blühen auf, verzapfen Blödsinn. Ganz im Ernst, wir sind ja auch zum Spaß hier.
Niedersachsens wilder Osten und der schöne Norden Sachsen-Anhalts rücken sich mit diesem Kunstfestival auf die Pelle. Wir kennen die Unterschiede und wir sehen die alte innerdeutsche Grenze. Sie verbindet heute als das „Grüne Band“ die Regionen. Wir sehen die alten Wachtürme als Mahnung und freuen uns über tolle Radwege für einzigartige Entdeckungstouren.

Mehr als ein Drittel der Ausstellungen werden auch in dieser neunten Ausgabe des Kunstfestivals wieder im Wendland stattfinden. Fotografie und Malerei werden zu sehen sein, Schmuck und natürlich Skulpturen aus Ton, Holz und Stein. Geschmiedetes, gewebtes, genähtes und geschriebenes gibt es ebenso wie Meditation und Workshops, Speis und Trank.


Breit das Angebot, groß die Fläche. Die offenen Höfe stehen am Elbufer in Tangermünde, in der alten Grenztruppenkaserne in Dahrendorf, an der Elbuferstrasse in Glienitz, im Rundlingsdorf Satemin, im Kuhlturstall in Böddenstedt. In Salzwedel liegt, wie schon in den vergangenen Jahren, ein Schwerpunkt der Ausstellungen und Veranstaltungen. Das volle Programm finden Sie hier.


Das Vierständerhaus wird ebenso zum Ausstellungsort wie die alte Brauerei, eine Kirche ebenso wie die frühere Unterkunft der Grenztruppen. Kunst und Kultur geht überall. Blühender Blödsinn findet immer einen guten Ort!

Die Kunstperlen in Wendland und Altmark hängen nicht am seidenen Faden. Ganz selbstbewußt verstehen sie sich als ein robustes Schmuckstück. Aber auch sie sind abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie. Darum bitten wir alle Gäste die Regeln der aktuellen Coronaverordnung des Landes Niedersachsen einzuhalten. Die wichtigsten Regeln lesen Sie vor dem Veranstaltungswochenende hier.

Satemin 20 29439 Lüchow

Satemin ist einer der schönsten Rundlinge im Wendland. Bitte parken Sie Ihr Auto auf den ausgewiesenen Parkflächen vor den Ortsschildern und nicht im Rundling. Ihre Fotos vom Rundling werden schöner!